BEST PRACTICE TO GO

 Impulse – Ideen – Lösungen

Unter diesem Format präsentieren verschiedene Unternehmen spannende Projekte und Lösungen in der Fachausstellung in Halle 7, Stand I04.


DAS PROJEKT: Seniorentablet
DAS PROJEKT:  STURZAPP
DAS PROJEKT:  PFLEGESOFTWARE FÜR KRANKENHÄUSER
DAS PROJEKT:  Virtuelles Stationszimmer
DAS PROJEKT:  TK-PflegeCoach - Warum ein Online-Pflegekurs?
DAS PROJEKT:  Online-Pflegekurse für pflegende Angehörige und Ehrenamtliche

 

 

Baloodo Logo

DAS PROJEKT: Seniorentablet

Baloodo ist eine Tablet App speziell entwickelt für Senioren, welche noch wenig oder gar keine Erfahrung mit den modernen Medien haben. Die farbenfrohe und leicht verständliche Gestaltung der App ermöglicht einen einfachen und sicheren Einstieg in die Welt des Internets. Angehörige und Pfleger sind mit passenden Smartphone Apps verbunden und können dadurch jederzeit mit dem Senior kommunizieren oder ihm bei der Konfiguration des Tablets helfen. Durch Fotos, Nachrichten und Videoanrufe können Sie so älteren Menschen mehr Freude und Abwechslung im Alltag schenken. Von den Angehörigen und Pflegern ausgewählte Nachrichten und Spiele halten den Geist fit und ergänzen das Tablet sinnvoll. Baloodo kann auf jedem Android Tablet ( ab Version 4.4 ) und iPad (ab iOS 9) installiert werden.

DAS UNTERNEHMEN: Die HappyHome GmbH hat es sich zur Aufgabe gemacht, Senioren die Möglichkeit zu geben, von den Möglichkeiten und Alltagserleichterung des Internets ebenfalls zu profitieren. Aus diesem Grund haben wir eine seniorengerechte Tablet App entwickelt und arbeiten mit Dienstleistern (Lebensmittellieferanten, Taxiunternehmen etc.) und IoT - Herstellern eng zusammen, um den Nutzen unserer Plattform kontinuierlich zu erhöhen. Langfristig wollen wir so unseren Senioren ein selbstbestimmtes, abwechslungsreiches und sicheres Leben in den eigenen 4 Wänden ermöglichen.

Kontakt:
HappyHome GmbH
Boxhagener Straße 18
10245 Berlin
Kevin Osterland, CEO/Founder
Tel.: 0160 4401300
ko@baloodo.de
www.baloodo.de


Lindera

DAS PROJEKT:  STURZAPP

Seit fast 200 Jahren können wir Bilder aufnehmen, jetzt werden Bilder inklusive Bewegt Bilder das erste Mal intelligent. Mittels Algorithmen können sie sich selbst analysieren, denken und dies auch kommunizieren.
Wir nutzen neue Künstliche Intelligenzen, um das diagnostische Auge des Arztes und der Pflegefachkraft digital zu übersetzen.
Stürze kosten pro Fall jährlich so viel wie Diabetes, führen häufig zum Tode und sind vermeidbar, wenn die Risikofaktoren bekannt sind.

Unser Test an sich geht ganz einfach mit dem Smartphone: Video vom Gang aufnehmen. Fragen in der App beantworten.
Was für den Anwender leicht ist, erfordert im Hintergrund Künstliche Intelligenz.
Nach 40 Jahren analogen geriatrischen Assessments ist es uns gelungen, eine Gangbildanalyse über die normale Handy Kamera zu machen und das geballte Wissen der Geriatrie anzuwenden. Medizinischer Kooperationspartner ist die Berliner Charité.

DAS UNTERNEHMEN: Data Science für die Pflege. Lindera hat einen Mobilitätstest entwickelt, um Stürze zu vermeiden und die Expertenstandards umzusetzen. Wir digitalisieren geriatrischem Assessments, um Stürze zu verhindern, die Pflegedokumentation zu systematisieren, Kosten zu verringern und Pflegekräfte zu unterstützen.

Kontakt:
Lindera GmbH
Friedrichstraße 68 c/o Mindspace
10117 Berlin
Diana Heinrichs, CEO und Gründerin
Tel: 030 12085471
info@lindera.de
www.lindera.de


 

NI Logo

DAS PROJEKT:  PFLEGESOFTWARE FÜR KRANKENHÄUSER

Mit der Pflegesoftware „CareIT Pro“ wird die Pflegedokumentation von bis zu 15 Formulare und Scores, auf nur zwei digitale Formulare reduziert.
Dadurch sparen die Pflegefachkräfte bis zu 60 Minuten pro Patient/Tag und erhalten zudem ein komplettes pflegerelevantes Risikoscreening des Patienten. Die Pflegediagnosen und Pflegemaßnahmen werden danach automatisch vorgeschlagen und können von den Pflegefachkräften einfach übernommen werden. Zudem können intelligente Pflegehilfsmittel und Sensoren angebunden werden und dann zusätzliche Daten für eine automatisierte Dokumentation liefern.
Auf Basis der Pflegemaßnahmen kann CareIT Pro automatisch abrechnungsrelevante Kennzahlen generieren. So erfolgt die PKMS-Ausleitung, von den Gründen bis zu den Aufwandspunkten, automatisch aus der Dokumentation.
Auch die pflegerelevanten ICD-10-Nebendiagnosen stellt die Software zur Verfügung.
Das Entlassungsmanagement, mit einem Entlassungsplan und autom. Fortschrittsanalysen, ist zudem ein integraler Bestandteil von CareIT Pro.

DAS UNTERNEHMEN: Das NursIT Institute ist ein 2015 in Berlin gegründetes CareTech-Unternehmen, das sich auf die professionelle Pflege insbesondere im Krankenhaus, in der Psychiatrie und im Rehabilitationsbereich spezialisiert hat.
NursIT verfolgt den Pflege 4.0 bzw. Lean Nursing-Ansatz und hat dafür unterschiedliche Lösungen und Dienstleistungen entwickelt. Das Ziel ist, die Pflegefachkräfte wieder dem Patienten näher zu bringen, zu entlasten und die Dokumentation in den Hintergrund der täglichen Arbeit zu rücken. Dies erreichen wir durch die Strukturierung, Digitalisierung und Automatisierung pflegerischer Prozesse und die automatische Ableitung abrechnungsrelevanter Leistungskennzahlen.

Kontakt:
NursIT Institute GmbH
Pfalzburger Str. 71a
10719 Berlin
Heiko Mania, Geschäftsführender Gesellschafter
Tel.: 030 1208 4040
Mania@NursIT.Institute
www.nursit-institute.de


 

reconva

DAS PROJEKT:  Virtuelles Stationszimmer

Kurze Liegezeiten in Kliniken und KHs und zunehmend ambulant vorgenommene Operationen entlassen viele Patienten nach operativen Eingriffen in eine gefühlte Hilflosigkeit.
Die Gefahr, in der akuten Heilungsphase durch falsche Lebensführung den Behandlungserfolg zu konterkarieren ist hinlänglich bekannt. In Zeiten einer geringen Gesundheitskompetenz der Bevölkerung und nicht ausreichendem Zugang zu qualifizierter Pflegekenntnis sind Komplikationen, Sekundärerkrankungen oder Rückfälle ein teures Nachspiel.
Wir schließen mit dem Virtuellen Stationszimmer die Lücke zwischen stationärem Aufenthalt und häuslichem Alltag mit einem niedrigschwelligen digitalen Angebot, das den Patienten in der Heilungsphase beratend unterstützt.
Im vertraulichen, gesicherten Chatraum, holt sich der Patient im Eins-zu- Eins Verhältnis mit Pflegekundigen hilfreiche Tipps sämtliche Aspekte der Genesung und Heilung betreffend- SICHER- QUALIFIZIERT- INDIVIDUELL.
Das Entlassmanagement wird patientenorientiert und setzt den Pflegeberuf in einen zeitgemäßen Kontext.
Die zeit- und ortsflexible Genesungsberatung erleichtert eine ressourcenoptimierte Personalentwicklung. Altersmanagement und Personalsicherung gehen einher mit Wissensmanagement und einer wertschätzenden Arbeitskultur.

DAS UNTERNEHMEN: reconva ermöglicht ein patientenorientiertes Entlassmanagement und setzt den Pflegeberuf in einen zeitgemäßen Kontext. Im Virtuellen Stationszimmer werden Patienten nach einem operativen Eingriff von beruflich Pflegenden in einem geschützten Chatraum behandlungspflegerisch beraten.
Gute Genesung ist die beste Prävention! Gesundheits- und Krankenpfleger sind die besten Genesungsberater, um den Patienten in seiner Gesundheitskompetenz zu ermächtigen. Der Kontakt zum Patienten wird wirkungsvoll verlängert. Mitarbeitern bietet sich in der online-Beratung eine attraktive Beschäftigungsalternative

Kontakt:
reconva
August-Bebel-Strasse 27
14482 Potsdam
Maren Lienicke, Gründerin und Inhaberin
Tel.: 0160- 367 34 77
ml@reconva.de
www.reconva.de


 

TK Logo

DAS PROJEKT:  TK-PflegeCoach - Warum ein Online-Pflegekurs?


Das aus einer Kooperation der Techniker Krankenkasse mit dem Institut für Medizinische Informatik der RWTH Aachen entstandene, multimediale Lernprogramm für 'informell' Pflegende wird vorgestellt und kann an Tablets ausprobiert werden.

DAS UNTERNEHMEN: Die Techniker Krankenkasse (TK)
Die TK ist eine der modernsten und leistungsfähigsten Krankenkassen. Sie vertritt die Interessen ihrer über zehn Millionen Versicherten und setzt sich für ein leistungsstarkes, nachhaltig finanzierbares und auf fairem Wettbewerb basierendes Gesundheitssystem ein. Ihren Versicherten gewährleistet die TK den Zugang zu qualitativ hochwertiger medizinischer Versorgung und Innovation – dabei arbeitet sie nicht gewinnorientiert. Pflegebedürftige und ihre Angehörigen berät die TK individuell, unterstützt sie mit passenden Leistungen und macht sich für Innovationen in der Pflege stark. Mehr unter www.tk.de.

Kontakt:
Techniker Krankenkasse
Bramfelder Straße 140
22305 Hamburg
Georg van Elst, Teamleiter Pflege bei der Techniker Krankenkasse
Tel.: 040 690932
www.tk.de

Institut für Medizinische Informatik der RWTH Aachen
Pauwelsstraße 30
52074 Aachen
Dr. Stephan Jonas, Abteilungsleiter mHealth
Tel.: 0241 80 88 790

 


 

 

Töchter und Söhne Logo

DAS PROJEKT:  Online-Pflegekurse für pflegende Angehörige und Ehrenamtliche

Unter curendo.de bietet Töchter & Söhne Information und Beratung rund um die Pflege. In enger Abstimmung mit Betroffenen haben Experten mehr als 60 für die häusliche Pflege relevante Themen interaktiv und multimedial in Kursform aufbereitet. Die Online-Pflegekurse helfen pflegenden Angehörigen und Ehrenamtlichen, den Alltag der Pflege besser zu meistern. Interaktiv, benutzerfreundlich und verständlich können die Kurse zu jeder Zeit abgerufen werden. Darüber hinaus werden die Kursteilnehmer 6 Monate lang von zertifizierten Pflegeberatern per E-Mail persönlich betreut. Die Kosten für das wissenschaftlich evaluierte Angebot werden von Kranken- und Pflegekassen übernommen.

DAS UNTERNEHMEN: Töchter & Söhne möchte hilfs- und pflegebedürftige Menschen bestmöglich im Alltag unterstützen. Diesen Menschen und ihren Angehörigen zu helfen ist die treibende Idee hinter Töchter & Söhne. Dafür entwickeln und betreiben wir qualitäts-gesicherte E-Health-Lösungen für Betroffene und Angehörige. 
Töchter & Söhne ist ein Full-Service-Provider: Von der Idee bis zu Umsetzung und Betrieb der Anwendungen bieten wir Geschäftskunden alle Dienstleistungen aus einer Hand an. Unser Know-how und die Aktivitäten sind auf digitale Services im Gesundheits- und Sozialwesen ausgerichtet.

Kontakt:
Töchter & Söhne Gesellschaft für digitale Helfer mbH
Fuggerstraße 19
10777 Berlin
Florian Kropp, Projektmanagement Healthcare,
Tel. 030 609867540
kropp@toechtersoehne.com
www.toechtersoehne.com